Sitzungen Kurzvorträge

Donnerstag, 16. März 2018

14.00 – 15.00 Uhr
Wissenschaftliche Kurzvorträge
(Da die Sitzungen mit den Wissenschaftlichen Kurzvorträgen während der Mittagspause stattfinden, ist für eine Verpflegung auch bei den Veranstaltungen gesorgt.)

Wissenschaftliche Kurzvorträge 1 - Geburtshilfe (I)
Vorsitz: S. Wallwiener (Heidelberg), W. Hartmann (Berlin)

Die Erfassung von großer Geburtsangst (Tokophobie) in der Schwangerschaft –
gibt es Assessments?
E. Mattern (Halle), S. Striebich (Halle)

Fallvorstellung eines dissoziativen Anfalls einer IV-Gravida III-Para in 37+4 Schwangerschaftswochen
L. K. Schute (Berlin), I. El-Shazly (Berlin), B. Ramsauer (Berlin), M. Abou-Dakn (Berlin)

Prelax - Einfluss eines digitalen Schwangerschaftsratgebers auf Schwangerschaft und Geburt
L.M. Matthies (Heidelberg), S. Wallwiener (Heidelberg)

Mind:Pregnancy - Online-basierte Achtsamkeitsintervention zur Stärkung psychischer Stabilität von Schwangeren und Förderung einer physiologischen Geburt
S. Wallwiener (Heidelberg), L.M. Matthies (Heidelberg), A. Gillessen (Hamburg), M. Wallwiener (Heidelberg)

Die Psychosoziale Beratungssprechstunde für Schwangere und Mütter in innerer Not. Gemeinsam neue Wege gehen oder Anlass zum Umdenken in Zuständigkeiten?
S. Nogens (Neunkirchen-Seelscheid), A. Hocke (Bonn)

Der Einfluss von Migration auf Schwangerschaft und Geburt: Erleben der geburtshilflichen Versorgung von Frauen mit und ohne Migrationshintergrund im Vergleich
B. Gürbüz (Berlin), W. Henrich (Berlin), T. Borde (Berlin), M. David (Berlin), V. Seidel (Berlin)

"Es ist einfach eine gute Betreuung in der Schwangerschaft" - Ergebnisse eine Umfrage unter Frauenärztinnen zur Kooperation mit Hebammen
I. Möller (Hamburg), I. Schwartau (Berlin)

 

Wissenschaftlich Kurzvorträge 2 - Geburtshilfe (II)
Vorsitz: K. Weidner (Dresden), R. Kästner (München)

Konsequenzen und Behandlung einer traumatischen Geburt: Erfahrungen aus der Mutter-Kind-Tagesklinik Dresden
K. Weidner (Dresden), A. Bittner (Dresden), S. Garthus-Niegel (Dresden), J. Junge-Hoffmeister (Dresden)

Eine hypno-systemische Trauergruppe für Eltern verstorbener Neugeborener
J. Rothaug (Jena), E. Schleußner (Jena)

Implementierung des Babylotsen in der Geburtsmedizin
E. Schöning (Berlin)

Mütterliche Feinfühligkeit, Bindung und psychische Belastung – Eine Prä-Post-Untersuchung einer Mutter-Kind-Behandlung bei postpartalen Erkrankungen
V. Kress (Dresden), A. Bittner (Dresden), M. Kopp (Dresden), K. Weidner (Dresden), J. Junge-Hoffmeister (Dresden)

Risikofaktoren postpartaler Depressionen: Der Einfluss des Oxytocinrezeptorpolymorphismus rs2268498 auf mütterliche Depressivität und Bindung
J. Lepper (Bonn), A. Klein (Bonn), A. Hocke (Bonn), T. Plieger (Bonn)

Vernetzt Vorsorgen: Arbeitskreis Peripartale Psychische Erkrankungen der Frühen Hilfen in Jena
J. Rothaug (Jena), U. Pietsch (Jena), Y. Hoyer-Bachmann (Jena), A. Henniger-Dietzel (Jena), E. Schleußner (Jena)

Bedeutung des interdisziplinären perinatologischen Konsils für Eltern von Kindern mit pränatal diagnostizierten Anomalien von Niere und Harntrakt
V. Petri (Jena), J. Rothaug (Jena), E. Schleußner (Jena), U. John (Jena)

 

Wissenschaftliche Kurzvorträge 3 - Allgemeine Gynäkologie
Vorsitz: F. Siedentopf (Berlin), W. Lütje (Hamburg)

Die standardisierte Diagnosestellung der Prämenstruellen Dysphorischen Störung mit dem Carolina Premenstrual Assessment Scoring System
K. Schmalenberger (Heidelberg), T. Eisenlohr-Moul (Chapel Hill, North Carolina, USA), S. Girdler (Chapel Hill, North Carolina, USA), D. Rubinow (Chapel Hill, North Carolina, USA)

Versorgungssituation weiblicher Opfer sexualisierter Gewalt an der Charité und Vorgehensweisen bei der Erstversorgung von weiblichen Stuprum-Opfern an deutschen Universitäts-Frauenkliniken
L. A. Fryszer (Berlin), H. Hoffmann-Walbeck (Brandenburg), M. David (Berlin)

Informiertheit und Ängste von Myompatientinnen – Eine Betrachtung unter Einsatz des State-Trait-Angstinventars
N. I. Knudsen (Berlin), M. David (Berlin)

Subjektive Krankheitstheorien von Myompatientinnen
F. Münch (Berlin), M. David (Berlin), A. Ebert (Berlin)

Verwendung einer App zur Begleitung des zu Hause durchgeführten medikamentösen Schwangerschaftsabbruchs: eine geplante prospektiv randomisierte Studie
J. Maeffert (Berlin), J. Bartley (Berlin)

Zur Psychodynamik von Frauen mit genitaler Dysplasie
O. Reich (Graz, Österreich), F. Berg (Graz, Österreich), M. Dorfer (Graz, Österreich), E. Greimer (Graz, Österreich)
Wissenstand FGM/C - Ergebnisse einer Pilotbefragung in München
N. Schmidt (München), P. Schlotter (München), J. Abdulcadir (Genf, Schweiz)

 

Wissenschaftlich Kurzvorträge 4 – Reproduktionsmedizin
Vorsitz: C. Hellmers (Osnabrück), M. Abou-Dakn (Berlin)

Schuld oder Schicksal? - Kognitive Strategien von Mutationsträgerinnen für den erblichen Darmkrebs (HNPCC)im Umgang mit Kinderwunsch und Vererbungsrisiko
A. Klein (Bonn), A. Rohde (Bonn), S. Aretz (Bonn)

Der Mann und seine Psyche in der Kinderwunschbehandlung
M. Schick (Heidelberg), T. Wischmann (Heidelberg), B. Ditzen (Heidelberg)

Trans* und Kinderwunsch: (wie) geht denn das?
A. J. Weblus (Berlin), H. Kentenich (Berlin)

Wirkung von Embryo-Fotos auf die Entwicklung der Eltern-Kind-Beziehung im Verlauf der künstlichen Befruchtung
L.-M. Huber (Dresden), A. Bittner (Dresden), I. Trinkaus (Dresden), K. Glass (Dresden), M. Goeckenjan (Dresden)

Die Bewältigungsstrategien infertiler Partner sind miteinander verknüpft – Implikationen für eine gezielte psychologische Beratung
T. Wischmann (Heidelberg), L. Volmer (Tübingen), S. Rösner (Heidelberg), B. Toth (Innsbruck, Österreich), T. Strowitzki (Heidelberg)

Von Gewissheiten zu Ungewissheiten in der Psychosomatik der Reproduktionsmedizin - ein historischer Überblick von H. Deutsch über M. Stauber zu B. Strauß und T. Wischmann
S. Quitmann (Hamburg)